Tel: +49 211 220 588 03

de | en

Herzlich Willkommen bei COGITO,
dem Zentrum für Angewandte Neurokognition und Neuropsychologische Forschung.

Unser Ansatz.

Die Fähigkeit des Denkens in den Vordergrund rücken. Eine Verknüpfung von Forschung, Diagnostik und Therapie.

Die Fähigkeit des Denkens.

Das Denken stellt eine komplexe Leistungsfähigkeit des menschlichen Gehirns dar. So lange sie einwandfrei funktioniert, setzt man sich
mit dem Thema der Hirngesundheit wenig auseinander. Erst, wenn man im Zuge des zunehmenden Alters oder aber im Rahmen
neurologisch-neuropsychiatrischer Erkrankungen bemerkt, dass sich die Fähigkeit des Denkens verändert, man z.B. unkonzentriert oder
vergesslich wird, wird man sich bewusst, wie wertvoll ein gut funktionierendes Gehirn ist.

 

Zunehmender Einfluss von Alter und Erkrankungen.

Wir leben in einer Gesellschaft, die immer älter wird und in der Erkrankungen immer früher diagnostizierbar werden; dazu zählen auch
solche Erkrankungen, die Einfluss auf die Funktion des Gehirns nehmen können. Der Erhalt der geistigen Leistungsfähigkeit ist somit von
besonderer persönlicher, psychosozialer und gesundheitsökonomischer Bedeutung.

 

Verknüpfung von Forschung und klinischem Alltag.

COGITO verbindet alltägliche klinische Abläufe (Diagnostik, Therapie) mit neurokognitiver Forschung und arbeitet in enger Kooperation
mit der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Düsseldorf sowie mit einer Reihe von überregionalen neurologisch-psychiatrischen
Schwerpunktpraxen.

DAS ZENTRUM

COGITO wurde von Frau Prof. Dr. Iris-Katharina Penner in Düsseldorf gegründet und im Mai 2015 eröffnet....

mehr ...

UNSERE LEISTUNGEN

Neuropsychologisches / Psychologisches Angebot, Begutachtungen, professionelle Beratung für wissenschaftliche Studien...

mehr ...

FORSCHUNG

Ein Schwerpunkt des Zentrums COGITO liegt auf Forschung und Entwicklung im Bereich der kognitiven Neuropsychologie und kognitive...

mehr ...

WEITERBILDUNGEN

Uns ist sehr an einem regelmäßigen, interaktiven fachlichen Austausch zu aktuellen Themen aus Neurologie, Neuropsychiatrie und N...

mehr ...

 


 

Information für Patientinnen und Patienten (aktualisiert am 19.05.2020)

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, 

uns ist Ihr Wohlergehen ein besonderes Anliegen. Um dieses in Zeiten der Corona-Pandemie so gut es geht zu schützen, möchten wir auf folgende Dinge hinweisen:

  • Versorgung: Unser diagnostisches und therapeutisches Angebot halten wir für Sie aufrecht, um uns auch weiterhin um Ihre Erkrankungen kümmern zu können. 
  • Einhaltung des Mindestabstandes (1,5 - 2m): Termine werden so koordiniert, dass sich nicht mehr als zwei bis drei Patienten gleichzeitig bei uns aufhalten.
  • Wir verzichten derzeit zur Begrüßung und Verabschiedung gänzlich auf das Händeschütteln. Sobald Sie bei uns ankommen bitten wir Sie, sich zunächst die Hände zu desinfizieren und sich diese in den Toilettenräumen zu waschen.
  • Tragen von Mund– und Nasenschutz: Wir bitten Sie die Pflicht zur Mund- und Nasenbedeckung auch in unseren Räumlichkeiten einzuhalten. Ohne Mund-und Nasenschutz können wir Sie nicht empfangen.  
  • Sollten Sie Erkältungssymptome haben, bitten wir möglichst von einem Besuch im Zentrum abzusehen. Sie können uns gerne per Email oder in den Telefonsprechzeiten (montags 09:00 - 12:00 und mittwochs 14:00 - 17:00) erreichen. 
  • Möglichkeit zur Videosprechstunde mit zertifiziertem Videodienstanbieter: Als Alternative zu Präsenzterminen bieten wir Ihnen im Rahmen des Counselings sowie des kognitiven Trainings bis auf Weiteres die Möglichkeit der Videosprechstunde mit der behandelnden Psychologin an; hierfür wird ein zertifizierter Videodienstanbieter eingesetzt. Gerne informieren Sie sich per Email oder in den Telefonsprechzeiten (montags 09:00 - 12:00 und mittwochs 14:00 - 17:00) über diese Möglichkeit. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Alternative im Rahmen des Trainings nur genutzt werden kann, wenn zuvor ein persönlicher Kontakt mit dem Patienten zur Eingangsdiagnostik, Indikationsstellung und Aufklärung stattgefunden hat. Neuropsychologische Abklärungen und Begutachtungen können nicht mithilfe von Videosprechstunden durchgeführt werden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Ihr COGITO Team 

ohne Titel

zum Seitenanfang